WebWizard   1.2.2023 08:01    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Semantic News  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Identität wird öfter hinterfragt
Semantics Konferenz 2022
Browsererweiterung für besseren Lesefluss
Medizin und Social Media
KI erkennt unausgesprochene Befehle
mehr...








BYD Österreich


Aktuelle Highlights

Paletten beladen


 
Semantic Web News
Aktuelles  05.05.2021 (Archiv)

Reputation in Social Media

Ein internationales Forscher-Team hat einen Ansatz entwickelt, wie Unternehmen den Markenruf langfristig in Echtzeit verfolgen können - nämlich einfach per Analyse von Social-Media-Kommentaren.

Als Konzeptdemonstration hat das Team ein Tool entwickelt, das dazu speziell Twitter nutzt. Wie die Forscher in einer Studie im 'Journal of Marketing' darlegen, konnten sie damit den Ruf 100 großer Marken gut einschätzen. Das könnte nicht nur Großunternehmen zugute kommen.

Eine traditionelle Einschätzung des Markenrufs erfordert ein Durchforsten von Konzerndatenbergen oder regelmäßige Befragungen tausender Konsumenten. Das bleibt in der Regel großen Unternehmen vorbehalten - und könnte dank sozialen Medien künftig entfallen. 'Wir haben den sogenannten 'Brand Reputation Tracker' entwickelt, der Social-Media-Text auf Twitter auswertet und uns mithilfe elf verschiedener Maße ein tiefgehendes Verständnis liefert, was Nutzer von einzelnen Marken halten', sagt Bill Rand, Marketing-Professor an der North Carolina State University und einer der Erstautoren der Studie.

Der Brand Reputation Tracker basiert auf dem Modell Rust-Zeithaml-Lemon. Er misst Faktoren wie 'Coolness', 'Social Responsibility' und 'Vertrauenswürdigkeit' und kombiniert diese zu drei Werten. Der sogenannte Werttreiber zeigt dabei, wie gut Stakeholder den Wert einer Marke finden, der sogenannte Beziehungstreiber, wie stark sie sich mit der Marke identifizieren. Der Markentreiber letztlich bildet Dinge wie Stil und Beliebtheit ab. 'Die Textauswertung liefert einen numerischen Wert für jeden Faktor und die drei Werte', so Rand. Da Social Media schnelllebig ist, bilden Veränderungen der Werte auch sehr kurzfristige Trends ab.

Um zu zeigen, wie und dass das funktioniert, haben die Forscher 100 bekannte Marken betrachtet. Das hat beispielsweise ergeben, dass sich für börsennotierte Marken Veränderungen in Wert-, Beziehungs- und Markentreiber im Aktienkurs widerspiegeln. 'Ein möglicher nächster Schritt ist, den Datensatz der von uns betrachteten Marken erheblich zu erweitern, um ein umfassenderes Verständnis der Markenlandschaft zu erhalten', meint Rand.

Der Ansatz könne freilich auch genutzt werden, um Marken eines bestimmten Sektors zu vergleichen. Denkbar wäre zudem, das Tool abzuändern, um bestimmte Aspekte von Marken zu betrachten, beispielsweise, ob diese als 'grün' oder 'nachhaltig' gelten. Jedenfalls aber sei der Ansatz viel zugänglicher für den Mittelstand als bisherige Methoden zur Bewertung des Markenrufs, so Rand. Denn im Prinzip sei nur ein passendes Tool zu entwickeln, das dann aus öffentlichen Daten auf Twitter verwertbare Informationen extrahiert.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Social Media #Marke



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wenig Vertrauen in US-Medien
US-Bürger haben im Vergleich zu anderen Ländern am wenigsten Vertrauen in die Medien und dort verbreitete...

Reputation der Person im Marketing
Der Ruf eines CEO hat einen starken Einfluss auf die Markenwahrnehmung, wie eine Untersuchung des Consult...

Top-Marken in Österreich
Mit welchen Marken fühlen wir uns auf einer emotionalen Ebene verbunden? Die Antwort kennt das Online Res...

Frauen tweeten persönlicher
Frauen und Personen, die nie eine Hochschule besucht haben, teilen auf Twitter eher ganz freiwillig persö...

Twitter stereotyp
Der weltgrößte Mikroblogging-Dienst Twitter gibt Mängel bei seinem automatischen Bildzuschnitt zu und unt...

Marken sicher gegen Fake News
Fake News-Postings in sozialen Medien schaden der Reputation etablierter Marken kaum....

Gen Z-Marketing mit Social Media
Die auf die Millennials folgende Generation Z ist die Zukunft - auch als Kunden. Um diese jungen Menschen...

Reputation und Fan-Kauf
Immer mehr Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens kaufen sich Fans oder Follower auf Facebook, Twitter ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Cloud-Telefonie für KMU


Ford Bronco Test


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2023    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple