WebWizard   1.2.2023 08:01    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Semantic News  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Identität wird öfter hinterfragt
Semantics Konferenz 2022
Browsererweiterung für besseren Lesefluss
Medizin und Social Media
KI erkennt unausgesprochene Befehle
mehr...








BYD Österreich


Aktuelle Highlights

Paletten beladen


 
Semantic Web News
Aktuelles  20.02.2022

KI erkennt unausgesprochene Befehle

Das an einer Kette um den Hals getragene Gadget 'SpeeChin' erkennt geflüsterte Worte des Users für Sprachbefehle. Die Innovation entwickelt haben Assistenzprofessor Cheng Zhang von der Cornell University und sein Doktorand Ruidong Zhang.

Derzeit erfasst das kleine Gerät Englisch und Mandarin. Das Gerät enthält eine Inrarotkamera, die auf Hals und Kinn des Trägers gerichtet ist, einen Mikroprozessor, der für die Bildverarbeitung zuständig ist, und einen Bluetooth-Sender, der mit einem Smartphone kommuniziert. Formuliert der Nutzer Worte, ohne sie auszusprechen, verändert sich das Muster der Haut am Kinn. Das nutzen die beiden Informatiker zur Erkennung der Worte.

Die ungewöhnliche Spracherkennung hat mit einem Experiment begonnen, an dem je zehn Englisch- und Mandarinsprachige teilnahmen. Zhang ließ die erste Gruppe 54 Befehle aussprechen, die zweite 44. Fehler bei der Interpretation wurden umgehend korrigiert. Nach diesem Lernprozess erkannte das Gerät 90,5 Prozent der Worte auf Englisch und sogar 91,6 Prozent auf Mandarin. Schließlich rekrutierten die Forscher sechs Teilnehmer, die beim Gehen zehn Mandarin- und zehn englische Sätze aussprechen mussten. Hier war die Trefferquote geringer, was zum Teil daran lag, dass die Teilnehmer ihre Köpfe unterschiedlich bewegten. Die Versuche und das maschinelle Lernen fanden an der Zhejiang University in Hangzhou statt, an der Zhang zeitweise studierte.



Die Forscher haben sich für einen Halskettenanhänger entschieden, weil Menschen an diese Art Schmuck gewöhnt seien. Dass nur die Kinnpartie aufgenommen wird, stellt den Persönlichkeitsschutz zudem sicher, heißt es. Gedacht sei die Technik zum einen für Menschen, die nicht laut sprechen können, zum anderen für jene, die in einem sozialen Umfeld ihrem Smartphone Steuerbefehle geben wollen, ohne ihr Umfeld durch laute Sprache zu stören.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#KI #AI #Semantik



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Produktivität durch Textersetzer
Sie schreiben 'mfg' und im eMail erscheint 'mit freundlichen Grüßen'. Oder ein 'angebot' wird sogar zu ei...

Sony: Kreative Lego-Roboter
Der japanische Elektronikriese Sony hat auf seiner Crowdfunding-Seite 'First Flight' ein Projekt vorgest...

Sprachsteuerung für 'Dead Space 3'
Die Kinect-Version von 'Dead Space 3' für Xbox 360 wird mit Sprachsteuerung erscheinen. Die Spieler könne...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Cloud-Telefonie für KMU


Ford Bronco Test


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2023    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple